Wissenschaftslektorat


Wissenschaftliche Texte erfordern in ganz besonderem Maße die Einhaltung von Regeln und Normen.
Seminararbeiten, Abschlussarbeiten, Dissertations- und Habilitationsschriften werden streng nicht nur inhaltlich, sondern auch formal auf die Standards wissenschaftlichen Arbeitens geprüft.
Monografien, wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschriften, Beiträge zu Festschriften und Tagungsbänden – wer als Autor wissenschaftlicher Veröffentlichungen ernst genommen werden will, muss sich an die Standards und Konventionen halten.
Das stellt hohe Anforderungen an das Lektorat wissenschaftlicher Texte.

Ein wissenschaftliches Lektorat beinhaltet


ein Korrektorat

  • Orthografie
  • Zeichensetzung
  • Grammatik
  • die einheitliche Verwendung und Schreibung von Fachbegriffen


ein stilistisches Lektorat

  • eine klare Struktur
  • eine wissenschaftliche Ausdrucksweise
  • unmissverständliche Formulierungen
  • ein flüssiger Stil


formale Kriterien

  • Zitiertechnik
  • Quellenangaben
  • Fußnoten
  • die Systematik von Kapiteleinteilungen und Überschriften
  • Inhaltsverzeichnisse
  • Indizes
  • Layoutfragen wie die Einbettung von Grafiken und Tabellen


Meine fachlichen Schwerpunkte im Wissenschaftslektorat sind

  • Kulturwissenschaften
  • Naturwissenschaften
  • Sprachwissenschaften


Bei aller Kritik und Korrektur von mir als Lektorin bleibt es jedoch immer Ihr eigener Text, dem ich mit Respekt und Wertschätzung Ihrer Arbeit begegne.


Wenn Sie Fragen oder Interesse an einem Probelektorat haben, kontaktieren Sie mich einfach unter info@rehbuck.de.